Unsere Sprechzeiten:

2. Brandenburger Präventionskonferenz

Datum: 09. September 2022, 09:30 bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Brandenburg
Website: https://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/veranstaltungen/termine/2-brandenburger-praeventionskonferenz/
Anmeldung: https://www.gesundheitbb.de/projekte/brandenburg/kgc

Wir wollen uns gemeinsam auf den Weg machen und die neue Landesinitiative „Kindeswohl im Blick“ weiterentwickeln. Dazu ist die Perspektive aller Akteure im Land wichtig, die sich für ein gutes und gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen und deren Familien einsetzen.

Was erwartet Sie?

Sie erfahren mehr über die Studienergebnisse der COPSY-Studie Brandenburg (Corona und Psyche), die die Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Gesundheit der Brandenburger Kinder und Jugendlichen zeigen. Freuen Sie sich auf die Vorstellung der auf Kommunal- und Landesebene erarbeiteten Empfehlungen für die zukünftige Landesinitiative. In der anschließenden Podiumsdiskussion werden Fachexpert*innen aus der Gesundheitspolitik und Gesundheitsförderung Erkenntnisse und Empfehlungen reflektieren und Eckpunkte der Initiative diskutieren. Auf unserem virtuellen Marktplatz kommen Sie mit Bündnissen, Fachstellen und Netzwerken zur Förderung des Kindeswohls im Land in den Austausch.

Online-Veranstaltung: Hitzeschutzkonzepte für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung

Datum: 13. September 2022, von 13:00 bis 15:00 Uhr
Veranstalter: AWO Bundesverband und Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V. (KLUG) im Rahmen der „Woche der Klimaanpassung“
Website: https://www.klimawandel-gesundheit.de/hitzeschutzkonzepte-fuer-einrichtungen-der-kindertagesbetreuung/
Anmeldung: https://veranstaltungen.awo.org/event/wenn-hitzefrei-nicht-ausreicht

Wenn „Hitzefrei“ nicht ausreicht – Die Klimakrise bedroht nicht nur zukünftige Generationen. Gesundheitliche Hitzefolgen gefährden Kinder bis 15 Jahre heute schon. Sie gehören neben den Älteren über 65 Jahren zu den am stärksten betroffenen Risikogruppen in Bezug auf Hitzestress. Von der Anpassung sommerlicher Aktivitäten im Freien über die Weiterbildung des Personals, bis hin zur Kühlung von Innenräumen und hitzegerechter Planung von Neubauten gibt es viele Anpassungsmöglichkeiten, die Kinder während ihrer Betreuung in Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen schützen können. Der Workshop soll einen ersten Überblick über die wichtigsten Schritte geben und dient als Auftakt für den weiterführenden Dialog und die Entwicklung integrierter, einrichtungsbezogener Hitzeschutzkonzepte.

SELBSTBESTIMMT LEBEN - KINDER AUS SUCHTBELASTETEN FAMILIEN UNTERSTÜTZEN

Datum: 27. September 2022, von 08:30 bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Präventionsprojekt selbstbestimmt – Suchtprävention für vulnerable Zielgruppen im Land Brandenburg
Website: https://www.selbstbestimmt-brandenburg.de/
Anmeldung: https://www.selbstbestimmt-brandenburg.de/termine/

Die Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien ist in vielen Arbeitsfeldern im Land Brandenburg ein wichtiges Thema. Im Rahmen des Präventionsprojektes selbstbestimmt zeigt sich immer wieder der große Bedarf von Fachkräften, Informationen und Anregungen hierzu zu erhalten, Erfahrungen auszutauschen und sich mit anderen Akteur*innen im Themenfeld zu vernetzen. Um das zu ermöglichen und Interessierte zusammenzubringen, plant das Projekt-Team den Fachtag „selbstbestimmt leben – Kinder aus suchtbelasteten Familien unterstützen“.

Online-Veranstaltung: „Ganz schön traurig“. Tod und Trauer in der Kinderliteratur

Datum: 24. November 2022, von 16:30 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Litera(Fu)tur - Veranstaltungsreihe des Germanistischen Seminars der Universität Siegen, des Instituts für Germanistik – Literaturwissenschaft/-didaktik der Universität Duisburg-Essen und von RuhrFutur
Website: https://www.ruhrfutur.de/veranstaltungen/literafutur-tod-und-trauer

Die Themen Tod und Sterben bewegen auch Kinder sehr. Daher sollten erwachsene Bezugspersonen davor nicht die Augen verschließen und den Mut haben, mit Kindern darüber zu sprechen. Die Kinderliteratur hat die Bedeutung schon seit längerer Zeit erkannt. Es erscheinen viele Kinderromane und Bilderbücher rund um Trauerbewältigung, Tod und Sterben. Wir sprechen mit der Autorin Ayse Bosse über den (literarischen) Umgang mit diesem sensiblen Thema und über ihre Erfahrungen als Trauerbegleiterin. Welche Ängste entwickeln Kinder (in welchem Alter)? Was macht ein gutes Kinderbuch über den Tod im Bereich der Leseförderung in Kita und Schule aus? Neben praktischen Tipps, die uns die Autorin im Umgang mit dem sensiblen Thema gibt, wird sie auch aus ihren Büchern lesen.

Online-Fachtagung „Kinderrechte für Alle?! Klassismuskritische Arbeit in Kita und Grundschule“

Datum: 24. und 25. November 2022
Veranstalter: Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Website: https://www.dkhw.de/aktionen/fachveranstaltungen/
Flyer zum Download

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen. Diese Zahl bleibt seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau. Die Corona-Krise hat zu einer weiteren Verschärfung der Lage beigetragen – viele Unterstützungsangebote für Kinder fielen weg, wodurch Bildungsungleichheiten umso offensichtlicher hervortraten.

Das Deutsche Kinderhilfswerk lädt daher im November zu einer digitalen Fachtagung mit dem Titel „Kinderrechte für Alle?! Klassismuskritische Arbeit in Kita und Grundschule – Bewusstsein schaffen. Benachteiligungen entgegenwirken. Kinder und Familien stärken“ ein. Geplant sind unter anderem Fachvorträge über klassistische Diskriminierung sowie kinderrechtliche Grundlagen für klassismussensibles Handeln.

Icons: Do Ra / fotolia.com