Unsere Sprechzeiten:

Online-Fachtagung des Netzwerks Gesunde Kita

Datum: 14. Juni 2022, 08:30 bis 14:30 Uhr
Ort: Online via Zoom
Veranstalter: Netzwerk Gesunde Kita in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg
Zur Online-Anmeldung

Am 14. Juni 2022 findet die diesjährige, kostenlose Online-Fachtagung des Netzwerks Gesunde Kita zum Thema "Ich werde groß und stark!  gesund und krisenfest in herausfordernden Zeiten“ statt.

Die Koordinierungsstelle Netzwerk Gesunde Kita lädt Sie auch im Namen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz und des Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituts Berlin-Brandenburg herzlich dazu ein, an der kostenlosen Fachtagung teilzunehmen und die Einladung an Ihre Kolleginnen und Kollegen sowie an die Elternvertretung der Kitas weiterzuleiten.

Es erwartet Sie ein spannender Fachvortrag zum Thema „Wie können pädagogische Fachkräfte Kinder in Trauerprozessen und Umbruchsituationen begleiten?“ 

Im Anschluss können Sie in vier verschiedenen Workshops unter anderem folgende Themen vertiefen: 

- Das Weltbild verrutscht  Kinder und Fachkräfte im Umgang mit Trauer, Verlust und Veränderungen begleiten. Methoden für Kitas und Horteinrichtungen
- Raum für Gefühle
Gesprächsanlässe mit Kindern schaffen und begleiten, um seelische Belastungen gut zu bewältigen
- Selbstwirksam!  So bleibe ich auch in herausfordernden Situationen strukturiert, sicher, flexibel und handlungsfähig
- Resilient und krisenfest im System Kita! Was lassen wir zurück, was nehmen wir mit, was kommt auf uns zu? 

Selbststärkung und Selbstwürdigung in "krisenhaften Zeiten"

Datum: 18. und 19. August 2022
Ort: Tanzritual Angela Boeti, Pfalzburgerstr. 82, 10719 Berlin
Veranstalter: Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg
Fortbildungsnummer: 4785/22
Anmeldeschluss: 17.07.22
Weitere Informationen: www.sfbb.berlin-brandenburg.de

In der Fortbildung erhalten Sie Anregungen zur Stressreduktion durch achtsame Wahrnehmung und Entspannungstechniken und zur Burn-out Prophylaxe. Der Umgang mit eignen Ängsten, vermehrtem Erwartungsdruck von Eltern und der veränderten pädagogischen Arbeit mit den Kindern werden thematisiert, um nach den Ursachen eigener Stressfaktoren und den Möglichkeiten zur Reduzierung durch Körperarbeit, Austausch und Reflektion zu forschen.

Icons: Do Ra / fotolia.com